Angebot!

Yellow-Head Classic

5.00 out of 5 based on 1 customer rating
(1 Kundenrezension)

119,00  99,00 

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kategorien: ,

WIR BERATEN SIE GERNE!

Bei Fragen zu unseren Produkten beraten wir Sie gerne telefonisch unter:

Tel. 03385 828210

mehr erfahren ...

Beschreibung

5 Minuten täglich liegen

Legen Sie sich zunächst täglich 5 Minuten auf den Yellow-Head Classic. Durch seine preisgekrönte Form finden Kopf und Nacken intuitiv die richtige Position. Nur das Gewicht der eigenen Schultern und Oberarme dehnt die Nackenmuskulatur sanft, um die Verspannungen nachhaltig zu lockern. Wenden Sie den Yellow-Head Classic regelmäßig einmal täglich an. Diese Nachhaltigkeit ist besonders wichtig, denn zum einen braucht es Zeit, um Verspannungen zu lockern und zu lösen und zum anderen setzt man sich täglich wieder den Fehlhaltungen z.B. am Arbeitsplatz aus.

 

Von Physiotherapeuten und Orthopäden entwickelt

Die Yellow-Head-Methode ist ein ganzheitliches Konzept zur Vorbeugung und Behandlung schmerzhafter Verspannungen der Hals- und Nackenmuskulatur sowie den daraus oft resultierenden Kopfschmerzen. Der Yellow-Head Classic ist ein speziell für diese Methode entwickeltes Kissen zur Lagerung des Kopfes, das die bewährten physiotherapeutischen Behandlungsformen der Extension und Traktion umsetzt. Sanft wird die Muskulatur der Halswirbelsäule und des Schultergürtels gedehnt, damit sich Spannungen lockern und lösen können. So wirkt der Yellow-Head Classic aktiv, während Sie sich entspannen. Körper und Seele kommen wieder ins Gleichgewicht, Gesundheit und Wohlbefinden werden gefördert.

 

Einfachste Anwendung

Beginnen Sie mit 5 Minuten täglich. Die Liegedauer kann bis auf 15 bis 20 Minuten gesteigert
werden – je nachdem, wie es Ihnen gut tut. Wichtig ist jedoch die Regelmäßigkeit, die nachhaltige, tägliche Anwendung. Setzen Sie den Yellow-Head Classic am besten zu einer festen Uhrzeit ein, z.B. nach der Arbeit. Vorher können Sie die Nackenregion mit dem Yellow-Head Kirschkernkissen oder dem Yellow-Head Schulterkissen wohltuend erwärmen. Legen Sie sich dann entspannt auf den Rücken, z.B. auf eine Yogamatte. Der Untergrund sollte eben sein. Heben Sie die Knie an, damit die Lendenwirbelsäule entspannt wird und vollständigen Bodenkontakt hat.

 

Die richtige Lage finden Sie ganz intuitiv

Durch die preisgekrönte Form des Yellow-Head Classic finden Sie ganz von selbst und intuitiv die richtige Position für Kopf und Nacken. Kuscheln Sie sich in das Kissen, rutschen Sie mit dem Kopf bis nach oben an die Spitze oder bis die Schultern anstoßen. Lassen Sie sich dann wieder entspannt herunterrutschen. Der Kopf wird vom Yellow-Head Classic an der Schädelbasis gehalten. Der Hals hängt frei. Die Halswirbelsäule wird leicht nach vorn gebeugt und das Kinn zum Brustkorb geneigt. Und dann entspannen Sie, lassen Sie sich im wahrsten Sinne des Wortes hängen. Durch das Gewicht der eigenen Schultern und Oberarme wird die Nackenmuskulatur sanft gedehnt. Dies kann zu Anfang als unangenehm empfunden werden, weil zunächst die vorhandenen, oft langjährigen Verspannungen gelockert und gelöst werden müssen. Denn der Yellow-Head Classic ist kein Schlaf- oder Schlummerkissen, sondern bringt die Halswirbelsäule therapeutisch in eine neue Haltung, an die sich der Körper aber meist schnell gewöhnt. Wenn es ein paar Tage dauert, bis sich erste Erfolge einstellen, bedenken Sie, dass sich auch Ihre Verspannungen über einen langen Zeitraum ausgebildet haben und es Zeit und Geduld braucht, um sie zu lockern und aufzulösen.

 

Tiefe Entspannung

Grundmerkmale der tiefen Entspannung sind regelmäßige Atmung, entspannte Gliedmaßen, ruhige Augenlider und ein subjektives Gefühl der angenehmen Ruhe. Schließen Sie die Augen und konzentrieren sich zunächst auf Ihren Hals und Nacken. Lassen Sie die Schultern locker auf den Boden hängen. Der Kopf wird vom Yellow-Head gehalten und gestützt, der Nacken wird sanft gedehnt. Entspannen Sie sich zusätzlich, indem Sie 3x tief ein- und ausatmen und dann ruhig und gleichmäßig weiter atmen. Atmen Sie bewusst und intensiv durch die Nase ein und durch den leicht geöffneten Mund gleichmäßig langsam wieder aus. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung und lenken damit die Aufmerksamkeit auf sich selbst. Lassen Sie sich entspannt fallen. Spüren Sie bewusst den Zustand der Ruhe, Schwere und inneren Wärme. Eine sanfte Dehnung in der Halswirbelsäule wird spürbar. Ein angenehmes Wärmegefühl kann auf eine verbesserte Durchblutung hindeuten.

Legen Sie den Kopf nach der Übung auf ein weiches Kissen. Nehmen Sie die Halswirbelsäule und den Nacken noch einmal intensiv wahr, bevor Sie sich wieder dem Alltag zuwenden. Dehnen und strecken Sie sich herzhaft und bewusst. Stehen Sie dann vorsichtig auf, am besten über die Seite. Durch die tiefe Entspannung kann Ihr Blutdruck kurzfristig leicht abgesunken sein und es kann Ihnen ein wenig schwindelig werden. Schütteln Sie deshalb im Stand noch einmal Arme und Beine und stellen Sie sich mehrmals auf die Zehen, um den Kreislauf zu aktivieren. Achten Sie darauf, dass Sie den Hals speziell nach diesen Übungen warm halten, damit sich die entspannten Muskeln nicht wieder verspannen oder verkrampfen.

 

Während akuter Kopfschmerzen

Obwohl der Yellow-Head Classic nicht für akute Kopfschmerzanfälle (insbesondere nicht für Migräne) konzipiert ist, kann schon das ruhige Entspannen auf dem Yellow-Head Classic bei geschlossenen Augen hilfreich sein. Wenn Sie in der Phase der Kopfschmerzen üben, stellen Sie sich vor, wie Ihr Kopf klar wird, indem das Blut aus dem Kopf in den Körper strömt. Sagen Sie sich dabei: „Mein Kopf ist nun schmerzfrei, mein Hals ist entspannt“.

 

Unterstützung Ihrer Therapeut/innen

Der Yellow-Head Classic ist ein ganz wesentlicher Baustein in einem ganzheitlichen Behandlungskonzept, bei dem man selbst täglich aktiv wird und etwas für sich selber tut. So kann der regelmäßige Gebrauch des Yellow-Head Classic nicht nur der Vorbeugung dienen, sondern auch weitere Therapien, z. B. beim Arzt, Physiotherapeuten oder Osteopathen sinnvoll unterstützen. Wer in Behandlung ist, kennt es: Die manuelle Therapie tut gut. Aber leider fangen die Therapeuten nach einer Woche wieder von vorn an. Wird dagegen der Yellow-Head Classic täglich in das Behandlungskonzept integriert und mit ihm geübt, kann das Behandlungsergebnis erhalten und unterstützt werden. Nutzen Sie die Yellow-Head-Methode in Zusammenarbeit und mit Beratung durch Ihre Therapeuten, damit die Gesamtbehandlung erfolgreicher sein kann.

 

Spannungskopfschmerzen

Jeder vierte Deutsche ist von Spannungskopfschmerzen betroffen: Dumpf, drückend bis ziehend, beginnen sie im Nacken und breiten sich langsam über den ganzen Kopf aus. Oft ist der Schmerz an der Stirn und im Nacken am stärksten und kann bis zu den Augen reichen. Er ist im Hintergrund als ständiger und unangenehmer Begleiter fühlbar. Ursache sind häufig Verspannungen der Nackenmuskulatur durch einseitige körperliche Belastungen, z.B. durch langes Sitzen vor dem Computer oder im Auto sowie durch Stress und seelische Belastung. Die Nackenmuskulatur verkrampft und sendet Schmerzimpulse – Kopfschmerzen entstehen. Statt Schmerzmitteln, die oft unerwünschte Nebenwirkungen haben können, sollten bei Kopf- und Nackenschmerzen natürliche Entspannung und sanfte Dehnung der Halswirbelsäulenmuskulatur an erster Stelle stehen. Deshalb setzt die Yellow-Head-Methode bei schmerzhaften Verspannungen und Spannungskopfschmerzen auf behutsame Extension.

1 Bewertung für Yellow-Head Classic

  1. 5 von 5

    Perfekt bei einem verspannten Nacken, innerhalb von ein paar Tagen ist der Schmerz weg. Super!

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.